Wie wir mit Büchern leben - Domenique Dupuich, Roland Beaufre

Wie wir mit Büchern wohnen - Dominique Dupuich;Roland Beaufre

I didn't know book porn can be boring...

 

A book full of book porn was the last book I read in 2013. It should have been a treat, some candy for my eyes and my soul. Hundreds of pictures of bookshelves and what you put on them, but I have so say, this book kinda bored me.


There were some nice pictures, but book lovers don't always earn a fortune and don't always collect art books and coffee table books, they also don't tent to call a stack of paper or boxes books, and they don't show of there kitchen equipments in book shelves and call them books.


Interior design is a nice topic for creativity but if you do a book about books, show me some books. Don't tease me with a first chapter entitled "The Collector", and than give me an art collection and some modern art books. I want to see a book collector, damn it. Someone who can't keep his books in his shelves, you know. Something eccentric and exiting...

It's not that creative to pay for a library if you own enough, but it is highly entertaining to see some real book porn... People who love and breath books, don't do this in a stylish library. Such a place can look clean and beautiful, but it has to have some living to it. But instead of what the title promised 'living with books' I only got some art people showing off. Boooring.

 

All in all not the best book of its kind. Not even close.

 

 

Ich wusste gar nicht, dass Bücher Porno langweilig sein kann.

 

Ein Buch voller Bücher Porno war das letzte Buch welches ich in 2013 gelesen habe. Es sollte ein Geschenk an mich selbst sein, etwas Süßes für meine Augen und Seele.

Hunderte Bücherregale und was und wie man so alles da rein packt, aber leider muss ich sagen, hat mich dieses Buch leider mehr gelangweilt.

 

Da waren ein paar schöne Bilder, aber Buchliebhaber verdienen nicht alle Unmengen Geld, und sie sammeln auch nicht alle ausschließlich Bildbände. Sie bezeichnen auch keine Papierstapel oder Kisten als Bücher und sie präsentieren einem nicht ihre Küchen Utensilien und nennen sie Bücher.

Innenarchitektur ist ein nettes Thema um ein wenig  Kreativität zu zeigen aber, wenn du ein Buch über Bücher machst, dann zeige mir auch welche. Mache mir nicht den Mund wässernd mit einem ersten Kapitel: "Der Sammler" um dann anstatt Büchersammlern eine Kunstsammlung zu zeigen. Ich wollte einen Buchsammler sehen, verdammt, Jemanden der so viele Bücher hat, dass er sie nicht in den Regalen halten kann. Etwas exzentrisches und erstaunliches.

Es ist einfach nicht sonderlich kreativ, wenn man genug Geld hat um sich eine eigene Bibliothek bauen zu lassen. Aber echter Bücher Porno ist etwas wunderbar unterhaltendes, Leute die kann sauber und hübsch hergerichtet sein, aber er sollte auch etwas lebendiges an sich haben. Aber anstatt dem was der Titel versprach, nämlich Leben mit Büchern, bekam ich nur ein paar Kunstmenschen, die sich und ihren Reichtum darstellten. Laaangweilig

 

Alles in allem nicht das beste Buch seiner Art, nicht einmal annähernd.